Oft ist der Aufenthalt in unserer Sauna nur kurz. Die Wirkung hält dafür umso länger an. Wieviel Zeit Sie in unserer Sauna verbringen sollten, weiß Ihr Körper am besten. Wellness-Experten sprechen von zwei Stunden als idealer Dauer für ein vollständiges Saunabad.

Schenkt man ihnen Glauben, sollte man den Besuch der Sauna mit einer Dusche und sorgfältigem Abtrocknen beginnen. Warum das gut ist? Nun, trockene Haut schwitzt schneller und fördert so den Erholungseffekt. Noch ein Tipp gefällig? Auch ein warmes Fußbad vor dem Aufsuchen der Sauna fördert das Schwitzen zusätzlich.

Wie lange dauert der optimale Aufenthalt in der Kabine? Man spricht hier von acht bis fünfzehn Minuten, die man in der Kabine verbringen sollte. Als regelmäßiger Saunagänger werden Sie sicher etwas länger bleiben wollen, als Newbie verlassen Sie die Kabine eher etwas früher. In den letzten beiden Minuten richten Sie sich langsam auf und gewöhnen den entspannten Körper wieder an die aufrechte Haltung.

Abkühlen will gelernt sein. Ärzte empfehlen, das Abkühlen an der frischen Luft abzukühlen. Erst wenn der Körper so ausreichend Sauerstoff aufgenommen hat, sollte man mit einem Kneippschlauch abgießen oder unter der Schwallbrause abkühlen. Und nach der Abkühlung? Da wirkt ein warmes Fußbad oft Wunder. Ein wohliges Wärmegefühl macht sich im ganzen Körper breit und erfüllt Sie.

Ärzte raten übrigens auch, weder hungrig noch mit vollem Magen in die Sauna zu gehen. Was liegt also näher, die Sauna nach einem Besuch unseres Restaurants Wintergärtle einzuplanen? Bekömmliche Spargelgerichte oder auch ein ebenso leckeres wir leichtes Kräuterflädle sorgen nicht nur für ein Fest der Sinne. Sie bringen Sie auch in den Idealzustand für einen Besuch unserer Sauna.

Während des Saunabesuchs rät man übrigens vom Trinken ab. Der entspannende und entschlackende Effekt der Sauna würde dadurch fast völlig neutralisiert. Nach drei Saunagänge ist nach Meinung der Experten das Maximum an Wohlgefühl erreicht. Weitere Saunagänge führen zu keiner weiteren Steigerung.

Wer jetzt weiter machen möchte, der sollte womöglich über unsere Massageanwendungen nachdenken.